Neuer Speedstick IV im Vergleich mit alten Speedstick-Modellen

17.01.2014 | Sebastian

Der Speedstick IV der Telekom, kommt wie angekündigt mit mobilen WLAN Hot-Spot. Was für eine Leistung tatsächlich in ihm steckt, erfahren Sie hier.

Telekom Speedstick LTE 4

Seit der IFA im November 2013, sind nun schon ein paar Monate vergangen. Dennoch sagt man ja was lange währt, wird schlussendlich gut. Genau diesen Eindruck vermittelt der neue Speedstick IV der Telekom. Der LTE-Surfstick geht damit in die 4. Generation und löst somit den Speedstick III als seinen Vorgänger ab. Jedoch wurde der Speedstick III, gerade erst im Mai letzten Jahres eingeführt und schon muss er seine Spitzenposition wieder abgeben.

Welche Vorteile der neue Speedstick IV gegenüber seinen Vorgängern bietet, wird schon auf den ersten Blick recht deutlich. Denn er kommt nicht nur wie üblich mit dem Mobilfunkstandard LTE zurecht, sondern versorgt außerdem bis zu 10 Geräte über das integrierte WLAN-Modul mit mobilen Internet.

Vier Generationen auf einen Blick

Wie eingangs erwähnt gibt es den Speedstick bereits in seiner vierten Auflage. Damit Sie sich allerdings selbst ein Bild von den Entwicklung machen können, haben wir die wichtigsten technischen Details in der folgenden Übersicht zusammengetragen.

Speedstick
LTE
Speedstick
LTE II
Speedstick
LTE III
Speedstick
LTE IV
Abbildung:Telekom Speedstick LTETelekom Speedstick LTE 2Telekom Speedstick LTE 3Telekom Speedstick LTE 4
Hersteller:HuaweiTCT-Mobile / AlcatelHuaweiTCT-Mobile / Alcatel
Modell-Bezeichnung: E398One Touch L100VE3276W800
Technologien:LTE (4G), UMTS (3G), GSM LTE (4G), UMTS (3G), GSM LTE+, LTE (4G), UMTS (3G), GSM LTE (4G), UMTS (3G), GSM
LTE-
Speed:
100 MBit/s
(Kategorie 3)
100 MBit/s
(Kategorie 3)
150 MBit/s
(Kategorie 4)
100 MBit/s
(Kategorie 3)
LTE-
Frequenzen:
800/ 1800/ 2600 MHz800/ 900/ 1800/ 2100/ 2600 MHz800/ 900/ 1800/ 2100/ 2600 MHz800/ 900/ 1800/ 2100/ 2600 MHz
UMTS-
Frequenzen:
900/ 1800/ 2100 MHz900/ 1800/ 2100 MHz900/ 1800/ 2100 MHz900/ 1800/ 2100 MHz
GSM-
Frequenzen:
850/ 900/ 1800/ 1900 MHz850/ 900/ 1800/ 1900 MHz850/ 900/ 1800/ 1900 MHz850/ 900/ 1800/ 1900 MHz
Extras:externer
Antennenanschluss,
Slot für Speicherkarte
(Micro SD max. 32 GB),
USB-Verlängerungskabel (17cm)
Slot für Speicherkarte
(Micro SD max. 32 GB),
externer Antennenanschluss (2x MIMO),
Slot für Speicherkarte
(Micro SD max. 32 GB),
WLAN Hot-Spot,
Slot für Speicherkarte
(Micro SD max. 32 GB),
Gewicht:40 Gramm35 Gramm30 Gramm39 Gramm
Abmessungen:
(H x B x T)
92 x 32 x 15 mm95 x 34 x 1492 x 32 x 1489 x 27.5 x 14
Preis: 139,96 Euro
(ohne Vertrag)
4,95 Euro
(nicht verfügbar)
84,95 Euro
(ohne Vertrag)
1,00 Euro
(mit Mobile Data S)
99,96 Euro
(ohne Vertrag)
1,00 Euro
(mit Mobile Data S)
k. A.
(ohne Vertrag)
1,00 Euro
(mit Mobile Data S)
Bestellung: » Hier klicken» Hier klicken» Hier klicken» Hier klicken

Speedstick LTE IV besser als der Vorgänger?

Wie aus der Übersicht hervor geht, ist den neue Speedstick LTE IV recht gut ausgestattet. Außerdem ist er solide und recht robust gebaut. Wie auch beim Speedstick LTE III findet der abklappbare USB-Anschluss wieder seinen Platz im Surfstick. Obwohl er etwas kleiner als sein Vorgänger ist, hat der Hersteller scheinbar problemlos das WLAN-Modul integriert. Dadurch lassen sich mit dem LTE-Surfstick bis zu 10 WLAN-Geräte ins mobile Internet bringen. Der SIM-Karten-Steckplatz kann mit eine Mini-SIM bestückt werden und ist von 4G auch abwärts bis ins GSM-Netz kompatibel. Der integrierte 2GB große Speicherplatz lässt sich durch den Mirco-SD Slot auf 32 GB erweitern.

Selbst wenn Sie den Speedstick LTE IV in weniger gut ausgebauten Gegenden in Betrieb nehmen, macht er keinerlei Probleme. Notfalls wechselt er einfach in das UMTS- oder GSM- Netz. Jedoch wäre ein externer Antennenanschluss sicher von Vorteil, diesen lässt der Hersteller allerdings vermissen. Stattdessen vertraut man wie auch beim Speedstick LTE II, auf die integrierte Antennen-Technik.

Mein Fazit:

Der Speedstick LTE IV kann als mobiler WLAN Hot-Spot durchaus begeistern. Außerdem zeigt sich das TCT-Mobile/ Alcatel deutlich aufgeholt hat, wenn ich mich da nur an den gefloppten Speedstick LTE II zurück erinnere. Ob der neue Speedstick seiner Spitzenpositon gerecht wird, möchte ich bezweifeln. Denn aus meiner Sicht ist das Maß aller Dinge der Speedstick LTE III mit LTE+. Auch wenn viele noch den Speedstick LTE wegen seiner sehr guten Empfangsleistung bevorzugen.

Lust auf mehr Speed? Einfach LTE als DSL-Ersatz nutzen!
» Hier LTE Tarife für zu Hause vergleichen
Unterwegs den vollen LTE Speed über Smartphone, Tablet oder Surfstick nutzen?
» Hier mobile LTE Tarife vergleichen

Ringo von LTE-Tarife.com Sollten Sie Fragen zu LTE und den vielen LTE Tarifen haben: Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine Mail! Ich beschäftige mich bereits seit 2008 mit diesem Thema und kann Ihnen sicher weiterhelfen.

» Telefon: 03394-401949
» Mail: ringod@web.de