Telekom bringt weitere Gemeinden ans LTE-Netz

25.04.2013 | Ringo

Die Deutsche Telekom ist derzeit stark mit dem Ausbau der ländlichen Gebiete beschäftigt. Die Gemeinden Osterholz-Scharmbeck und Hausen sind kürzlich an den neuen LTE-Standard angeschlossen worden und bekommen jetzt die Möglichkeit auf einen deutlich schnelleren Datenaustausch.

Telekom LTE-Ausbau

Bisher waren ländliche Regionen wie diese auf UMTS Verbindungen angewiesen, um mobil ins Internet zu gehen. Mit LTE lassen sich problemlos größere Datenmengen versenden. Zusätzlich kann mit den aufgestellten Funkmasten ein größeres Gebiet versorgt werden, wie aus einer Pressemitteilung der Telekom hervorgeht. Für den Empfang benötigen interessierte Haushalte einen speziellen LTE-Router. Die Telekom empfiehlt für optimalen Empfang, den Router in der Nähe eines Fensters zu platzieren.

40 Prozent nutzen mobiles Internet

Viele Smartphones und Tablets sind bereits für den neuen Datenstandard gerüstet und können anliegendes LTE für eine schnelle Internetverbindung nutzen. Einer neusten Studie der Initiative D21 zufolge gehen bereits 40 Prozent der Deutschen mobil ins Internet mit steigender Tendenz. Allein im vergangenen Jahr gab es eine Zuwachsrate von 50 Prozent.

Mein Fazit:

Nach den neusten Meldungen rund um die Drosselung bei DSL-Tarifen, zieht die Telekom ihren Plan konsequent durch. Der LTE-Ausbau läuft auf vollen Touren und davon profitieren vor allem und nach wie vor die ländlichen Regionen.

Lust auf mehr Speed? Einfach LTE als DSL-Ersatz nutzen!
» Hier LTE Tarife für zu Hause vergleichen
Unterwegs den vollen LTE Speed über Smartphone, Tablet oder Surfstick nutzen?
» Hier mobile LTE Tarife vergleichen

Ringo von LTE-Tarife.com Sollten Sie Fragen zu LTE und den vielen LTE Tarifen haben: Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine Mail! Ich beschäftige mich bereits seit 2008 mit diesem Thema und kann Ihnen sicher weiterhelfen.

» Telefon: 03394-401949
» Mail: ringod@web.de