Qualcomm entwickelt LTE-Chip für alle Frequenzen

12.03.2013 | Ringo

Das bekannte Entwicklungsunternehmen Qualcomm konnte in enger Zusammenarbeit mit Apple jetzt einen LTE-Chip herstellen, der alle LTE-Frequenzen abdeckt.

Qualcomm RF360 LTE Chip

Nachdem mehrere Länder verschiedene LTE-Frequenzen eingeführt haben, wurden die Smartphone-Hersteller vor ein größeres Problem gestellt. Entweder sind mehrere Geräte in verschiedenen Versionen auf dem Markt oder es können nicht alle Frequenzen abgedeckt werden. So sind einige LTE-fähige Smartphones in Deutschland nicht mit dem Datenturbo nutzbar. Apple will sich in die Vorreiterrolle begeben und das iPhone 6 mit einem ganz besonderen Chip ausstatten. Sowohl in den USA als auch in Europa soll dieses Gerät das schnelle Internet über LTE unterstützen.

Noch kein Verkaufsstart bekannt

Derzeit wird der Chip mit Namen RF360 Front End Solution geführt. Laut Qualcomm wird der LTE-Chip insgesamt alle 40 Frequenzen unterstützen, sodass die Kunden das schnelle Internet auch in anderen Netzen nutzen können. Des weiteren soll der Chip besonders sparsam arbeiten und etwa 30 Prozent weniger Strom verbrauchen. Außerdem ist er um die Hälfte kleiner als der bisher verwendete Chip. Ein Verkaufsdatum hat Qualcomm noch nicht bekanntgegeben. Möglicherweise könnte auch das iPhone 5S mit diesem Chip ausgestattet sein.

Kleiner Ausblick auf den neuen LTE-Chip

 

Lust auf mehr Speed? Einfach LTE als DSL-Ersatz nutzen!
» Hier LTE Tarife für zu Hause vergleichen
Unterwegs den vollen LTE Speed über Smartphone, Tablet oder Surfstick nutzen?
» Hier mobile LTE Tarife vergleichen

Ringo von LTE-Tarife.com Sollten Sie Fragen zu LTE und den vielen LTE Tarifen haben: Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine Mail! Ich beschäftige mich bereits seit 2008 mit diesem Thema und kann Ihnen sicher weiterhelfen.

» Telefon: 03394-401949
» Mail: ringod@web.de