LTE Telefonie sorgt für Probleme im UMTS-Netz

09.11.2012 | Ringo

Trotz der enormen technischen Entwicklung, führt der Wechsel von LTE ins UMTS-Netz häufig zum Gesprächsabbruch. Werden diese Probleme mit dem neuen Gesprächsstandard behoben?

LTE Telefonie

Da das LTE-Netz bislang noch nicht flächendeckend ausgebaut ist, ist die Übergabe von bereits stattfindenden Telefongesprächen über den schnellen mobilen Datenübertragungsstandard LTE zum gut ausgebauten UMTS-Netzwerk nicht ohne eine Gesprächsunterbrechung möglich.
Das soll sich nun ändern. Mithilfe des 3GPP Rel. 10 Standards konnte die T-Mobile Austria, Qualcomm Technologies, Inc. und Huawei zeigen, wie reibungslos die Gesprächswiedergabe ablaufen kann. Damit kann LTE zukünftig auch für die Sprach- und Videotelefonie genutzt werden.

Europa offen für neue Hardware

Diese Entwicklung ist angesichts der immer weiter fortschreitenden Technik in der Hardware begrüßenswert. Nutzer in Europa können nun also mit einer störungsfreien Gesprächsqualität rechnen, auch mit Smartphones, die LTE unterstützen und in Gegenden, die noch nicht so gut an das LTE-Breitbandnetz angeschlossen sind.

Vorteil der neuen Technik

Der besondere Vorteil dieser Entwicklung ist, dass sich sowohl Sprach- als auch Videotelefonie schnell aufbauen. Die Sprachqualität der sogenannten Voice-over-LTE-Technologie ist sehr hoch. Das Testprojekt der drei Unternehmen hat gezeigt, dass die schnelle Dateiübertragung nun auch bei der Sprach- und Videotelefonie für den Massenmarkt geeignet ist. Bislang bestehende technische Probleme wurden behoben.

Lust auf mehr Speed? Einfach LTE als DSL-Ersatz nutzen!
» Hier LTE Tarife für zu Hause vergleichen
Unterwegs den vollen LTE Speed über Smartphone, Tablet oder Surfstick nutzen?
» Hier mobile LTE Tarife vergleichen

Ringo von LTE-Tarife.com Sollten Sie Fragen zu LTE und den vielen LTE Tarifen haben: Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine Mail! Ich beschäftige mich bereits seit 2008 mit diesem Thema und kann Ihnen sicher weiterhelfen.

» Telefon: 03394-401949
» Mail: ringod@web.de