LTE-Netz: E-Plus und ZTE setzen auf Zusammenarbeit

27.02.2013 | Ringo

Um den LTE-Ausbau noch besser vorantreiben zu können, plant E-Plus jetzt eine stärkere Partnerschaft mit dem chinesischen Telekommunikationsanbieter ZTE.

E-Plus und ZTE in Zusammenarbeit

Vor allem Apple-Nutzer können sich über diese Nachricht freuen. E-Plus setzt mit seiner LTE-Technik ebenso auf die Frequenz von 1.800 MHz, wie die Telekom. Das neue iPhone unterstützt bereits diese Frequenz. Der Ausbau findet unter dem Motto: Smart LTE statt, wobei E-Plus hier auf eine große HSPA+-Infrastruktur zurückgreifen kann. Um diesen Standard flächendeckend anbieten zu können, haben E-Plus und ZTE bereits kooperiert. Auch im Bereich LTE soll die Partnerschaft bald Erfolge zeigen und ein schnelleres Vorankommen bedeuten.

Hardware kommt von ZTE

Während die Telekom und Vodafone vorerst die ländlichen Gegenden abdecken mussten, kann sich E-Plus gleich auf die Ballungszentren und die großen Städte Deutschlands konzentrieren. Hierbei sollen so viele Kunden wie möglich auf dem engsten Raum angesprochen werden können. Allerdings hat E-Plus noch keine konkreten Angaben gemacht, welche Städte präferiert ausgebaut werden und wie viele Kunden mit der neuen schnellen Technik vorerst erreicht werden sollen. ZTE stellt bei dieser Zusammenarbeit dem Mobilfunkanbieter die benötigte Hardware zur Verfügung. Die LTE-Tests sollen in diesem Jahr noch stark vorangetrieben werden. Dabei sei der Ausbau laut Pressemitteilung von E-Plus problemlos realisierbar, da viele UMTS-Basisstationen bereits LTE-fähig sind.

Lust auf mehr Speed? Einfach LTE als DSL-Ersatz nutzen!
» Hier LTE Tarife für zu Hause vergleichen
Unterwegs den vollen LTE Speed über Smartphone, Tablet oder Surfstick nutzen?
» Hier mobile LTE Tarife vergleichen

Ringo von LTE-Tarife.com Sollten Sie Fragen zu LTE und den vielen LTE Tarifen haben: Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine Mail! Ich beschäftige mich bereits seit 2008 mit diesem Thema und kann Ihnen sicher weiterhelfen.

» Telefon: 03394-401949
» Mail: ringod@web.de